Durchsuchen nach
Tag: Kernenergie

Blackout durch die Energiewende?

Blackout durch die Energiewende?

Überall wird vor der Blackout-Gefahr in diesem Winter gewarnt. Doch wie wahrscheinlich sind flächendeckende Stromausfälle wirklich und wie kann es überhaupt dazu kommen? Andere Stimmen warnen, dass die Sicherheit der Stromversorgung durch die Energiewende bedroht wäre, Zappelstrom könne niemals die Grundlast decken. Was daran dran ist und warum gerade die hochgelobte Atomkraft momentan die Stromversorgung gefährdet besprechen Volker und Cornelia Quaschning in dieser Podcastfolge.

In diesem Winter scheint gar nichts mehr sicher – nicht einmal unserer Stromversorgung. Wird es zu Blackouts kommen und wodurch werden diese ausgelöst? Warum gefährden ausgerechnet französische Atomkraftwerke unsere Stromversorgung und kann uns der Streckbetrieb deutscher Atomkraftwerke retten? Nehmen durch die Energiewende die Unsicherheiten zu, wenn Windkraft und Solarenergie weiter ausgebaut werden? Wie soll die Grundlast gedeckt werden und welche Rolle spielen Speicher bei der Sicherstellung der künftigen Energieversorgung?

Literatur:

Versorgungsunterbrechungen Strom 2020

System Average Interuption Duration Index

Vattenfall stellt Deutschlands größten Wärmespeicher fertig

ISE-Studie: Wege zu einem Klimaneutralen Energiesystem

Atomkraftwerk-Laufzeitverlängerung – Aber sicher?

Atomkraftwerk-Laufzeitverlängerung – Aber sicher?


Atomkraftwerke sollen länger laufen und uns über den Winter retten, wenn es nach dem Willen von AfD, CDU, CSU, FDP und Springer-Presse geht. Dabei ist der Atomausstieg für den 31.12.2022 gesetzlich festgeschrieben, Brennelemente und Personal fehlen und viele Sicherheitsfragen sind ungeklärt. Ginge eine Laufzeitverlängerung von Kernkraftwerken überhaupt und wenn ja wie lange? Wie hoch sind die Risiken und orientiert sich die Diskussion an Fakten oder soll sie nur von energiepolitischen Fehlern der Vergangenheit ablenken?

Bayern hat statt auf eine ambitionierte Energiewende und den Windkraftausbau auf klimaschädliches Erdgas gesetzt und wird nun Opfer der eigenen katastrophale Energiepolitik. Darum fordern Söder und Aiwanger Laufzeitverlängerungen von Kernkraftwerken. Die Diskussion wird von der Springer-Presse angeheizt. Doch wie viel Energie können Atomkraftwerke überhaupt einsparen? Gibt es genug Uran? Welche rechtlichen Hürden gibt es? Wie riskant wäre ein Weiterbetrieb und wer haftet, wenn es schief geht? Diese Fragen besprechen Volker und Cornelia Quaschning in diesem Podcast.

Literatur:

Energy Charts

AG Energiebilanzen

Pressemitteilung der Bayerischen Staatsregierung vom 17. Mai 2022

Energieatlas Bayern

Windkraft-Ausbau in Bayern

Atomkraft-Betreiber erteilen Laufzeitverlängerung Absage

Staudammbruch in Brasilien – trägt der TÜV Süd Schuld? (Original nicht mehr verfügbar, im Internetarchiv nachlesen)

TÜV-Süd Gutachten zur Laufzeitverlängerung

Söder: Brennelemente leicht besorgbar

Der nukleare GAU ist wahrscheinlicher als gedacht

Fast-GAU in Schweden


Kann die Kernenergie das Klima retten?

Kann die Kernenergie das Klima retten?

Die Kernenergie wird wegen der hohen Risiken mehrheitlich abgelehnt. Bill Gates und andere sind allerdings der Meinung, dass mit neuen Reaktorkonzepten viele Probleme der Atomkraft gelöst seien. Und sie sehen in der kohlendioxidarmen Kernkraft den Schlüssel für erfolgreichen Klimaschutz. Könnte die Kernenergie wirklich einen wichtigen Beitrag gegen die Klimakrise leisten? Der Podcast liefert die Fakten zu diesen Überlegungen.

Ist die Kernenergie ein zu Unrecht vernachlässigter Hoffnungsträger für den Klimaschutz oder ist die neue Begeisterung für die Kernenergie am Ende viel Rauch um nichts? Dieser Podcast analysiert die Fakten und liefert Hintergründe.

Weitere Informationen:
IPCC Sonderbericht 1,5°C Globale Erwärmung
BGR: Kernbrennstoffe
Small Modular Reactors – Was ist von den neuen Reaktorkonzepten zu erwarten?